3 Bauarbeiter beim Messen

Ruanda Ruanda: Architekturunternehmen bildet Arbeiter*innen für die Bauindustrie aus

Afrika (Subsahara)
GIZ
Classic

In den letzten Jahren erlebte Ruanda einen Boom bei Bauprojekten. Die hohe Nachfrage geht jedoch mit gewissen Herausforderungen einher, insbesondere mit einem erheblichen Fachkräftemangel. MASS.Build Ltd., eine Schwestergesellschaft der MASS Design Group, hat sich diesen Herausforderungen auf ihren Baustellen gestellt. Im Rahmen des develoPPP-Programms des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) haben MASS und die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH ein Ausbildungsprogramm für verschiedene Berufe der ruandischen Bauindustrie implementiert, das von der Sonderinitiative Ausbildung und Beschäftigung des BMZ unterstützt wird. Das Schulungsprogramm fiel mit dem Bau des Ellen DeGeneres Campus des Dian Fossey Gorilla Fund in Musanze zusammen und hatte ein einfaches, aber effektives Modell: die Aus- und Weiterbildung vorhandener Mitarbeiter*innen,  sodass sie vor Ort effektiver arbeiten und nach dem Projekt besser eingesetzt werden können. 

Ruanda erlebt einen Bauboom. In den letzten Jahren haben die vielen neuen Baustellen zu einem deutlich höheren Bedarf an qualifizierten Fachkräften in der Baubranche geführt. Von Maurern und Fensterbauern bis hin zu Gebäudetechnikern und Bauleitern fehlen dem ruandischen Bausektor Tausende von gut ausgebildeten Arbeitskräften. Neben der schieren Anzahl an Bauprojekten mangelt es an praktischen und bezahlten Ausbildungsmöglichkeiten im Handwerk. Die daraus resultierende Nachfrage nach qualifizierten Bauarbeiter*innen zeigt sich auf Ruandas Baustellen vor allem durch verzögerte Fertigstellungen, unzureichende Qualität und ungenutzte Kapazitäten. MASS hat bereits mehrere Bauprojekte in Ruanda durchgeführt und ist auf den eigenen Baustellen immer wieder mit diesen Problemen konfrontiert worden.

MASS hat sich mit der GIZ zusammengetan, um durch eine zertifizierte Berufsausbildung die Fähigkeiten der lokalen Arbeiter*innen zu verbessern und ihnen Beschäftigungsmöglichkeiten zu bieten. Mit Unterstützung des Integrated Polytechnic Regional College (IPRC) Musanze implementierte MASS.Build ein anerkanntes und zertifiziertes Schulungsprogramm auf dem Ellen DeGeneres Campus des Bauprojekts Dian Fossey Gorilla Fund. Mit einem Budget von 400.000 Euro wurden zwischen November 2020 und Mai 2022 unter anderem folgende Maßnahmen umgesetzt.

  • Verbesserung und staatliche Zertifizierung von Ausbildungsprogrammen für verschiedene Handwerksberufe
  • Vorbereitung von Workshops für praktische Schulungseinheiten
  • Weiterbildung von 23 Ausbilder*innen durch deutsche Handwerksmeister*innen
  • Durchführung eines neunmonatigen Ausbildungsprogramms
  • Follow-up der Auszubildenden und Unterstützung bei der Stellenvermittlung
Architektur bedeutet für uns immer, Gemeinschaften zu unterstützen und neue Möglichkeiten für die Zukunft zu schaffen. Deshalb ist es toll, dass wir gemeinsam mit der GIZ vielen Menschen die Möglichkeit geben konnten, sich auf dem neuen Ellen DeGeneres Campus ausbilden zu lassen und gleichzeitig unserem eigenen Bedarf an Fachkräften begegnen.
Brittany Pembroke, Projektmanagerin, MASS.Build Ltd.
Teilnehmende des Trainingsprogramms halten ein Zertifikat
Teilnehmende des Trainingsprogramms bei der Abschlussfeier mit einer Vertreterin der GIZ. Foto: MASS Design Group / Elsemieke de Boer
Auszubildender klatscht und lacht in die Kamera
Die staatliche Zertifizierung ermöglicht es den Auszubildenden, ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt zu verbessern. Foto: MASS Design Group / Elsemieke de Boer

Gemeinsam bildeten die Projektpartner 592 Auszubildende, darunter 204 Frauen, in den Bauhandwerken Maurerei, Tischlerei, Klempnerei und Schweißerei sowie in Arbeitsschutznormen aus. Die erlernten Fähigkeiten und die Bereiche der Ausbildungsdisziplinen betrafen die des Projekts [Maurerei, Stahl, Tischlerei, MEFP-Dienstleistungen (Mechanik, Elektrik, Sanitär, Brandschutz), HSE (Gesundheit, Sicherheit, Umwelt), Schweißerei, Veredelungsarbeiten]. Mit 80% war der Großteil der Ausbildung praxisorientiert („on-the-job-training“), während nur 20% der Ausbildung theoretisch war. IPRC Musanze stellte allen jungen Handwerker*innen staatlich anerkannte Zertifikate aus und arbeitete mit MASS und deutschen Meister*innen zusammen an der Entwicklung von Lehrplänen. Derzeit arbeiten 120 Auszubildende mit MASS an einem Wiederaufforstungsprojekt in Kinigi, Musanze. Alle anderen haben gute Chancen, eine Anstellung in der ruandischen Bauindustrie zu finden, wo ein großer Bedarf an qualifizierten Bauarbeitern*innen besteht. MASS wird sich bemühen, die Karrieren aller Auszubildenden zu verfolgen, um sicherzustellen, dass die Absolvent*innen eine gute Beschäftigung auf dem Arbeitsmarkt finden.

ENTWICKLUNGSERFOLGE

Qualifizierte Fachkräfte für Ruandas boomende Bauindustrie

Staatliche Zertifizierung von 592 Auszubildenden

Fortbildungen für Ausbilder*innen in Zusammenarbeit mit deutschen Meister*innen

UNTERNEHMERISCHE ERFOLGE

Mehr qualifizierte Fachkräfte für zukünftige Bauvorhaben

Vertiefung der Zusammenarbeit zwischen MASS und der Region Musanze

Verbesserte Qualität durch gut ausgebildete Mitarbeiter*innen

develoPPP Classic

develoPPP Classic richtet sich an mittelständische und große Unternehmen, die nachhaltig in einem Entwicklungs- oder Schwellenland investieren und ihre operative Tätigkeit vor Ort ausbauen wollen. Geeignete Projekte werden fachlich und finanziell mit bis zu zwei Millionen Euro öffentlicher Förderung unterstützt.

MASS.Build Ltd.

Seit seiner Gründung im Jahr 2019 ist MASS.Build der Bauzweig der MASS Design Group. Durch den Start der Bauabteilung in Ruanda ist MASS besser in der Lage, qualitativ hochwertige Projekte für Kunden und Partner zu liefern und gleichzeitig die lokale Wirtschaft mit lokalem Einkauf, Bildung und der Schaffung von Arbeitsplätzen zu unterstützen. Ihr Ziel ist es, ein Wegbereiter im ruandischen Bausektor zu sein, wobei Ethik und Wirkung gefördert werden und die Projektziele erreicht werden.

Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH

Als deutsches Bundesunternehmen ist die GIZ seit mehr als 50 Jahren in der internationalen Zusammenarbeit für nachhaltige Entwicklung und Bildungsarbeit aktiv. Sie begleitet die Wirtschafts- und Beschäftigungsförderung und entwickelt mit Unternehmen Strategien für nachhaltiges Wirtschaften.

Adam Saltzman Direktor MASS.Build LTD
Stefan Mueller-Christmann Projektmanager develoPPP Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH